Inhaltsvalidierungen mit dem womodo Content Manager

7. März 2019

Um sicherzustellen, daß alle für eine Seite notwendigen Felder valide gepflegt sind, bietet der Content Manager CM-Neo eine Validierungsfunktion, die projektspezifisch implementiert werden kann.

In diesem Beitrag beschrieben wir beispielhaft, wie sicher gestellt werden kann, daß bei Seiten vom Typ "Veranstaltung" immer ein Veranstaltungsdatum eingegeben wird.

Dadurch ist es möglich, alle Veranstaltungen sortiert nach Datum in Listen anzuzeigen oder auch eine Veranstaltung als ical-Datei zur Verfügung zu stellen.

Um Inhalte zu validieren, muß im Projekt ein TMLScript Modul mit dem Namen "validate.tmlscript" erstellt und im Verzeichnis /tmlscript/wga/content-manager abgelegt werden.

Dieses Script wird im Kontext der aktuellen Inhaltsseite aufgerufen und kann ein Array mit Validierungsmeldungen zurückliefern. Ist das Array nicht leer, so wird womodo CM-Neo die Meldungen ausgeben und eine Veröffentlichung der Seite verbieten.

Im folgenden Beispiel wird für Seiten vom Typ "event" geprüft, ob das item "date" gepflegt wurde. Ist dies nicht der Fall, wird der Inhalt als "nicht valide" angesehen und ein entsprechender Hinweis ausgegeben.

/tmlscript/wga/content-manager/validate.tmlscript:

var msg=[]
switch(CONTENTTYPE){
	case "event":
		if(!date)
			msg.push("Bitte geben Sie ein Datum für die Veranstaltung ein.");
		break;
}
return msg;

Nicht valide Seiten können nicht veröffentlicht werden.

Bildschirmfoto 2019-03-07 um 15.28.31.png

Durch diesen Mechanismus kann sicher gestellt werden, daß alle Seiten nach Freigabe immer alle Daten enthalten, die für den entsprechenden Seitentyp notwendig sind.